Friedensbotschafter

Sina Farahmandnia
Projektleitung Prosa
„Frieden bedeutet für mich Sicherheit.”
Franz Halbartschlager
Bereichsleiter Bildung Südwind
„Frieden ist die Voraussetzung für ein respektvolles Zusammenleben von Menschen.”
Michael Häupl
Bürgermeister Wien
„Zivilisierte Menschen lösen Konflikte gewaltfrei.”
Robert Gulla
Geschäftsführer LUKOIL Holding GmbH
„In Österreich sind wir Frieden gewohnt und vergessen oft, dass es keine Selbstverständlichkeit ist. Es ist die Aufgabe von jedem Einzelnen durch gutes Miteinander Frieden zu erhalten.”
Clemens Haipl
Kabarettist
„Ich fühle mich gerne sicher und zufrieden. Darum ist mir Frieden wichtig.”
Heinz Vettermann
wienXtra-Vorstandsvorsitzender, Landtagsabgeordneter und Gemeinderat
„Frieden ist die Basis für ein gutes Leben und muss täglich neu erkämpft werden.”
Ruth Schöffl
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit UNHCR
„Frieden ist wichtig, weil jeder einzelne Mensch das Recht auf ein würdevolles Leben hat.”
Anna Steiger
Technische Universität Wien - Vizerektorin für Personal und Gender
„Im friedlichen Zusammenleben von unseren Unterschieden lernen – und Spass daran haben”
Lilian Grünbart
Studentin
„Offenheit und Toleranz und die Schönheit der Vielfalt sehen und leben!”
Fritz Hausjell
Österreichische Gesellschaft für Exilforschung
„Frieden ist wichtig, weil Krieg zumeist die Zivilistinnen und Zivilisten das Leben kostet. Und das Leben ist zu kostbar, um es zu riskieren.”
Robert Lasshofer
Generaldirektor der Wiener Städtischen Versicherung
„Nicht überall ist es eine Selbstverständlichkeit, in Frieden leben zu können. Das macht den ständigen, aktiven Einsatz für ein friedvolles Miteinander und eine friedliche Zukunft umso wichtiger!”
Oliver Wenninger
Vorstand und Geschäftsführung Big Brothers Big Sisters
„Friede beginnt dort, wo der Mensch Aufmerksamkeit und Zuwendung erfährt; Werden die Grundbedürfnisse eines jeden Kindes und Jugendlichen nach Nähe, Autonomie, Selbstwert und Freude zur Verfügung gestellt, lässt sich vieles des unruhigen und wütenden”
Eva­-Maria Kriechbaum und Helmut Schachinger
Dialog im Dunkeln
„Wir glauben, dass Frieden möglich ist.”
Jasna Fritzi Bauer
Schauspielerin
„Frieden bedeutet für mich, dass ich mit mir selbst im Einklang bin und friedlich mit meinen Mitmenschen umgehe.”
Peter Bosek
Vorstandsmitglied Erste Bank
„Aktuelle Ereignisse zeigen uns, dass Frieden nicht nur die Abwesenheit von Krieg bedeutet. Deswegen muss jeder einzelne von uns sich für eine friedliche Welt verantwortlich fühlen und selbst mit kleinen menschlichen Gesten dazu beitragen.”
Austrofred
Musiker
„Frieden? Bin ich auch dafür!”
Michael Alexander Pöllmann und Simon Hajós
Werk89
„Frieden ist wichtig, weil wir 7,3 Milliarden Menschen auf dieser Erde sind und keiner das Recht hat, einen anderen Menschen zu töten oder auch nur zu verletzen.”
Gerhard Baumgartner
Wissenschaftlicher Leiter DÖW
„Frieden bedeutet für mich: Keine Angst vor nichts und niemand.”
Gabriele Langer
Geschäftsführerin Wiener Jugendzentren
„Frieden bedeutet für mich in gegenseitigem Respekt und Wertschätzung zu leben.”
Markus Rumelhart
Bezirksvorsteher des 6. Wiener Gemeindebezirkes
„Der Schlüssel für Frieden: Zuhören, miteinander reden und Respekt! Im 6. Bezirk sind das für mich wichtige Werte, die wir mit unserem Projekt „Miteinander in Mariahilf - Nachbarschaft gestalten“ fördern. Mehr zur Initiative auf www.mariahilf.wien.at”
Karin Kufner-Humer
Landesgeschäftsführerin Wiener Jugendrotkreuz
„Frieden bedeutet für mich eine Begegnung mit Respekt und Wertschätzung.”
Willi Mernyi
Vorsitzender Mauthausen Komitee
„Frieden ist wichtig, weil ich in einer Welt leben will, in der ich glücklich bin. Und das geht nur, wenn es eine friedliche Welt ist.”
Thomas Brezina
Autor & TV-Moderator
„Frieden bedeutet für mich Respekt und den unerschütterlichen Willen, immer eine Lösung für ein Miteinander zu suchen. Frieden ist nichts, worauf man wartet oder das der andere tun soll. Friede beginnt bei JEDEM VON UNS.”
Harri Stojka
Musiker
„Mein Vater hat den Krieg in vier verschiedenen Vernichtungslagern mitgemacht. Er hat gesagt: Frieden ist das Wichtigste, das es gibt.”
Thomas Schallhart
Mitarbeiter SCI
„Frieden bedeutet für mich Vogelnamen auf katalanisch zu lernen, japanisch kochen zu lernen und gleichzeitig belgisches Bier zu genießen.”
Tanja Wehsely
Gemeinderätin der Stadt Wien
„Frieden bedeutet für mich Freiheit.”
Günter Geyer
Generaldirektor Wiener Städtische Versicherungsverein
„70 Jahre Friedenszeit ist leider nicht überall auf der Welt selbstverständlich. Wir alle sind aufgerufen, zum Fortbestand unserer friedlichen Gesellschaft beizutragen.”
Amar Rajković
stv. Chefredakteur BIBER
„Die meisten Wienerinnen und Wiener sind im Frieden aufgewachsen. Sie können sich glücklicherweise gar nicht vorstellen, wie es ist im Granatenhagel Brot einzukaufen oder monatelang auf das erlösende Telefonat aus der Kriegsregion zu warten. Sie zucken auc”
Chronic City
Musiker
„Frieden ist wichtig, weil er unseren Alltag und jede Facette unseres Lebens bestimmt.”
Susanne Jalka
Friedenslobbyistin und Psychoanalytikerin, aktiv beim Verein Konflikt Kultur, Initiatorin des Friedensweg Wien
„Frieden bedeutet für mich eines der wichtigsten Themen in meinem Leben. Und ich bin glücklich und dankbar, dass ich so privilegiert bin, mich mit diesem Thema beschäftigen zu können.”
Otmar Mittermayr
Kinderrechtebeauftragter der MAG ELF
„Seit einigen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit den Kinderrechten. Dabei ist mir klar geworden: Nur eine funktionierende Demokratie, nur eine solidarische Gesellschaft hat Platz für Kinderrechte und Kinderinteressen.”
Verein arriOla
Tänzer
„Tanz und Musik verhelfen der Welt zu Frieden und Harmonie.”
Mitmachen
0
Tage
BIS ZUM FRIEDENSPREIS 2017
Netzwerk